www.IT-Visions.de-Diskussionsforen (Version 2.1)
(Diese Seite wurde noch nicht auf das neue Layout umgestellt!)


Diese Foren stehen den Lesern unserer Bücher und allen anderen registrieren Benutzern dieser Website zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn viele Nutzer dieser Website hier nicht nur Fragen stellen, sondern auch die Fragen anderer Nutzer beantworten. Diese Foren sind ein ehrenamtlicher, nicht-kommerzieller, unmoderierter Community-Dienst von www.IT-Visions.de. Wenn Sie kommerzielle Unterstützung für .NET/Scripting/PowerShell suchen, schauen Sie bitte auf unser Support-Angebot und unsere Schulungsangebote für Scripting und Schulungsangebote für .NET.



WindowsFormsControl in ASP .NET
Autor:  MarkusDolhaine
E-mail:  Antworten bitte nur in das Forum!
Datum:  19.03.2004 13:56:52
Subject:  WindowsFormsControl in ASP .NET
Bezug zum Buch: 
Message:  Guten Tag zusammen,

evtl. bin ich in diesem Forum nicht richtig, dann bitte ich um entsprechenden Hinweis. Aber ich denke es passt:

Folgende Aufgabenstellung: ich möchte eine existierende ActiveX-Komponente in einem ASP.Net Form verwenden.
Problem dabei: a) es ist eben ActiveX, also eine registrierte *.ocx
b) diese ist leider als Windows-Forms-Control entwickelt (und nicht von mir, sonnst würd ichs ändern :))

Wird dieses Control zu den Verweisen hinzugefügt und auf dem WebForm aus der Toolbox platziert, gibt es Laufzeitfehler, die besagen, dass ein Verweis auf die Windows.Forms.dll benötigt wird. Dieser Fehler bleibt auch bestehen, wenn die Windows.Forms.dll als Verweis hinzugefügt ist (ich nehme an, dass eine Web-Form die Windows.Forms.dll nicht laden kann, oder?)
Wird das Objekt stattdessen einfach in der Codebehind-Komponente mittels New instantiiert, gibt es Laufzeitfehler aus der COM-Laufzeitumgebung (das kann ich auch in einer Windows- oder Konsolen-anwendung so replizieren, also vermutlich kann ein Forms-Ctl nicht einfach über New() instantiiert und dann verwendet werden).

Gibt es Lösungsvorschläge? Habe ich die Problemstellung deutlich genug beschrieben?
Ich kann mir vorstellen, dass das Objekt im ClientCode (bei mir *.js) verwendet werden kann, aber mein Ziel ist eigentlich Verwendung auf dem Server. Nein, obwohl es ein Windows.Forms.Control ist, wird zur Benutzung eigentlich keine Formular benötigt, es wird lediglich ein, hm, "Batch-Programm" einer Fremdanwendung aufgerufen, welches Daten im SQL-Server bearbeitet und dazu Parameter mitbekommt, die in den Control-Eigenschaften abgelegt sind. Ja, dieses Control als Forms.Control zu entwickeln war sicherlich unter diesen Umständen nicht sinnvoll, aber wie gesagt: Der Hersteller hat es nun mal so ausgeliefert.

In Erwartung einer angeregten Diskussion,

Markus Dolhaine

Antworten

  Zurück zum Forum



 Klassische Programmierung (Scripting, COM) -- Windows Scripting, VBScript, VB6, u.a.
 WindowsFormsControl in ASP .NET von MarkusDolhaine  am 19.3.2004 1:56:52 PM


www.IT-Visions.de - Dr. Holger Schwichtenberg / 1998-2019