Sie sind hier: Startseite | Wissen
Werbung
Begriff Representational State Transfer
Abkürzung REST
Eintrag zuletzt aktualisiert am 22.01.2020

 Zur Stichwortliste unseres Lexikons

Was ist Representational State Transfer?

Representational State Transfer (REST) ist ein Konzept für die Gestaltung von zustandslosen Webdiensten auf HTTP-Basis (alias HTTP-API oder Web-API).

Geprägt wurde der Begriff von Roy Fielding (Dissertation von Roy Fielding
https://www.ics.uci.edu/~fielding/pubs/dissertation/fielding_dissertation.pdf).

REST-basierte Webservices sind leichtgewichtiger als SOAP-basierte Webservices.
REST-basierte Webservices nutzten ursprünglich Plain Old XML (POX). Mittlerweile ist JSON als Format sehr beliebt.

Reifegrade der Nutzung von REST
Es gibt ein Reifegradmodell für REST-Dienste von Leonard Richardson, das Richardson Maturity Model (RMM) genannt wird.
Level 0: Einsatz von HTTP
Level 1: Ressoucenorientierte API
Level 2: Einstaz von HTTP-Verben
Level 3: Einsatz von HATEOAS (Hypertext As The Engine Of Application State)

--> siehe https://martinfowler.com/articles/richardsonMaturityModel.html

REST-Dienste in .NET Framework
Möglich mitREST-Dienste in .NET Core

Beratung & Support:

Schulungen zu diesem Thema:

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Representational State Transfer;REST  Gesamter Schulungsthemenkatalog