Werbung

Herkunft

Microsoft.FailoverClusters.PowerShell.dll

Kurzinformation

Erstellen eines virtuellen Clustercomputers, d. h. eines virtuellen Computers, für den ggf. ein Failover auf einen anderen Server im Failovercluster ausgeführt werden kann

Syntax

Add-ClusterVirtualMachineRole [[-Name] ] -VirtualMachine [-InputObject ] [-Cluster ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ]

Beschreibung

Durch das Erstellen virtueller Clustercomputer können Sie mehrere Server auf einem physischen Server konsolidieren, ohne dass dieser Server zu einer einzelnen Fehlerquelle wird. Falls dieser Server (Clusterknoten) einen Fehler verursacht oder einer planmäßigen Wartung unterzogen wird, übernimmt stattdessen ein anderer Knoten die Ausführung der virtuellen Computer (durch einen als Failover bezeichneten Prozess). Die VHD-Datei für den virtuellen Clustercomputer muss sich auf dem vom jeweiligen virtuellen Computer verwendeten Clusterdatenträger befinden.

Links

Liste aller Commandlets Mehr über die Windows PowerShell

Bücher zur PowerShell

Buchcover Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe) Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe)
Autoren: Dr. Holger Schwichtenberg
erschienen 2016, 996 Seiten, 49,99 €
ISBN: 3446446435
Bestellung: Amazon.de oder im Buchhandel über ISBN 3446446435

Schulungen/Seminare

Offene Seminare zur PowerShell
In-House-Seminare zur PowerShell