Werbung

Herkunft

Microsoft.NetworkLoadBalancingClusters.PowerShell.dll

Kurzinformation

Fügt einem NLB-Cluster eine neue Portregel hinzu.

Syntax

Add-NlbClusterPortRule [-StartPort] [-EndPort] [-HostName ] -InterfaceName [-IP ] [-Protocol ] [-Mode ] [-Affinity ] [-Timeout ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ] Add-NlbClusterPortRule [-StartPort] [-EndPort] -InputObject [-IP ] [-Protocol ] [-Mode ] [-Affinity ] [-Timeout ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ]

Beschreibung

Das Cmdlet "Add-NlbClusterPortRule" fügt einem NLB-Cluster eine neue Portregel hinzu. Portregeln steuern die Funktionen eines NLB-Clusters. Um maximale Kontrolle über unterschiedliche Typen von TCP/IP-Datenverkehr zu erhalten, können Sie Portregeln einrichten und so steuern, wie der Clusternetzwerk-Datenverkehr der einzelnen Ports behandelt wird. Die Methode, mit der der Netzwerkdatenverkehr eines Ports behandelt wird, wird als Filterungsmodus bezeichnet. Es gibt drei mögliche Filterungsmodi: "Mehrfachhost", "Einfachhost" und "Deaktiviert". Sie können auch angeben, dass ein Filterungsmodus für einen numerischen Bereich von Ports gilt. Hierzu definieren Sie eine Portregel mit einem Satz von Konfigurationsparametern, die den Filterungsmodus definieren. Außerdem können Sie eine von drei Optionen für Clientaffinität auswählen: "none", "single" oder "network". Mit "single" und "network" wird sichergestellt, dass der gesamte Netzwerkdatenverkehr von einem bestimmten Client an den gleichen Clusterhost weitergeleitet wird. Damit NLB IP-Fragmente ordnungsgemäß behandeln kann, sollten Sie "none" möglichst nicht verwenden, wenn Sie "UDP" oder "both" als Protokolleinstellung auswählen.

Mit diesem Vorgang wird die Konfiguration für alle Clusterknoten geändert. Anschließend muss der NLB-Cluster den Zusammenführungsvorgang für alle Knoten neu starten, um sicherzustellen, dass Konfigurationsänderungen auf alle Knoten angewendet wurden und dass ein einheitlicher Status vorhanden ist. Weitere Vorgänge für den NLB-Cluster sollten erst initiiert werden, wenn alle Clusterknoten zusammengeführt wurden und wieder den zusammengeführten Status aufweisen. Um den Status aller Clusterknoten zu überprüfen, verwenden Sie das Cmdlet "Get-NlbClusterNode". Wenn eine Konfigurationsänderung dazu führt, dass die Zusammenführung von Clusterknoten für unendliche Zeit erhalten bleibt, ziehen Sie das Ereignisprotokoll zurate, um die inkonsistente Konfiguration der Clusterknoten zu korrigieren.

Links

Liste aller Commandlets Mehr über die Windows PowerShell

Bücher zur PowerShell

Buchcover Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe) Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe)
Autoren: Dr. Holger Schwichtenberg
erschienen 2016, 996 Seiten, 49,99 €
ISBN: 3446446435
Bestellung: Amazon.de oder im Buchhandel über ISBN 3446446435

Schulungen/Seminare

Offene Seminare zur PowerShell
In-House-Seminare zur PowerShell