Werbung

Herkunft

Microsoft.ActiveDirectory.Management.dll

Kurzinformation

Ruft auf der Grundlage auffindbarer Dienstkriterien, Suchparameter oder angegebener Domänencontroller-ID, z. B. den NetBIOS-Namen, mindestens einen Active Directory-Domänencontroller ab.

Syntax

Get-ADDomainController [[-Identity] ] [-Server ] [-Credential ] [-AuthType ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ] Get-ADDomainController [-Server ] [-Credential ] [-Filter ] [-AuthType ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ] Get-ADDomainController -Discover [-AuthType ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ] [-AvoidSelf] [-Writable] [-DomainName ] [-ForceDiscover] [-NextClosestSite] [-Service ] [-MinimumDirectoryServiceVersion ] [-SiteName ]

Beschreibung

Das Cmdlet "Get-ADDomainController" ruft die von den Parametern angegebenen Domänencontroller ab. Sie können Domänencontroller abrufen, indem Sie die Parameter "Identity", "Filter" oder "Discover" festlegen.

Der Identity-Parameter gibt den abzurufenden Domänencontroller an. Sie können einen Domänencontroller durch die GUID, IPV4Address, globale IPV6Address oder den DNS-Hostnamen identifizieren. Sie können einen Domänencontroller auch durch folgende Angaben identifizieren: Name des Serverobjekts, das den Domänencontroller darstellt, definierter Name (DN) des NTDS-Einstellungsobjekts des Serverobjekts, GUID des NTDS-Einstellungsobjekts des Serverobjekts unter der Konfigurationspartition oder DN des Computerobjekts, das den Domänencontroller darstellt. Sie können auch den Identity-Parameter auf die Objektvariable eines Domänencontrollers festlegen, z. B. $, oder ein Domänencontrollerobjekt über die Pipeline an den Identity-Parameter übergeben.

Um mehrere Domänencontroller zu suchen und abzurufen, verwenden Sie den Filter-Parameter. Der Filter-Parameter schreibt Abfragezeichenfolgen für Active Directory mithilfe der PowerShell Expression Language. Die PowerShell Expression Language-Syntax bietet umfangreiche Unterstützung für die Typkonvertierung von Werttypen, die vom Filter-Parameter empfangen werden. Weitere Informationen über die Filter-Parametersyntax finden Sie unter "about_ActiveDirectory_Filter". Sie können keine LDAP-Abfragezeichenfolge mit diesem Cmdlet verwenden.

Um mit dem Ermittlungsmechanismus von DCLocator einen Domänencontroller abzurufen, verwenden Sie den Discover-Parameter. Sie können Suchkriterien bereitstellen, indem Sie Parameter, z. B. "Service", "SiteName", "DomainName", "NextClosestSite", "AvoidSelf" und "ForceDiscover", festlegen.

Links

Liste aller Commandlets Mehr über die Windows PowerShell

Bücher zur PowerShell

Buchcover Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe) Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe)
Autoren: Dr. Holger Schwichtenberg
erschienen 2016, 996 Seiten, 49,99 €
ISBN: 3446446435
Bestellung: Amazon.de oder im Buchhandel über ISBN 3446446435

Schulungen/Seminare

Offene Seminare zur PowerShell
In-House-Seminare zur PowerShell