Werbung

Herkunft

Microsoft.NetworkLoadBalancingClusters.PowerShell.dll

Kurzinformation

Legt das Lastgewicht einer Portregel für einen bestimmten NLB-Knoten fest.

Syntax

Set-NlbClusterPortRuleNodeWeight [-Port] [-HostName ] -InterfaceName -IP [-Equal] [-LoadWeight ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ] Set-NlbClusterPortRuleNodeWeight -InputObject [-Equal] [-LoadWeight ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ]

Beschreibung

Mit dem Cmdlet "Set-NlbClusterPortRuleNodeWeight" wird das Lastgewicht einer Portregel für einen bestimmten NLB-Knoten festgelegt. Das Lastgewicht gilt nur für den Filterungsmodus für mehrere Hosts. Wenn der Filterungsmodus für mehrere Hosts verwendet wird, gibt das Lastgewicht die relative Menge von Netzwerkdatenverkehr mit Lastenausgleich an, die dieser Knoten für die zugeordnete Portregel behandeln soll. Die zulässigen Werte liegen zwischen 0 (null) und 100. Um zu verhindern, dass ein Host Netzwerkdatenverkehr behandelt, legen Sie das Lastgewicht auf 0 (null) fest. Der tatsächliche Anteil des Datenverkehrs, der von jedem Knoten behandelt wird, wird als das lokale Lastgewicht geteilt durch die Summe aller Lastgewichte auf dem Cluster berechnet. Mit dem LoadWeight-Parameter können Sie unterschiedliche Lastgewichte für jeden Knoten im Cluster angeben. Wenn Sie den Equal-Parameter anstelle des LoadWeight-Parameters verwenden, können Sie auch angeben, dass die Netzwerkauslastung gleichmäßig auf alle Knoten verteilt wird.

Mit diesem Vorgang wird die Konfiguration für alle Clusterknoten geändert. Anschließend muss der NLB-Cluster den Zusammenführungsvorgang für alle Knoten neu starten, um sicherzustellen, dass Konfigurationsänderungen auf alle Knoten angewendet wurden und dass ein einheitlicher Status vorhanden ist. Weitere Vorgänge für den NLB-Cluster sollten erst initiiert werden, wenn alle Clusterknoten zusammengeführt wurden und wieder den zusammengeführten Status aufweisen. Um den Status aller Clusterknoten zu überprüfen, verwenden Sie das Cmdlet "Get-NlbClusterNode". Wenn eine Konfigurationsänderung dazu führt, dass die Zusammenführung von Clusterknoten für unendliche Zeit erhalten bleibt, ziehen Sie das Ereignisprotokoll zurate, um die inkonsistente Konfiguration der Clusterknoten zu korrigieren.

Links

Liste aller Commandlets Mehr über die Windows PowerShell

Bücher zur PowerShell

Buchcover Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe) Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe)
Autoren: Dr. Holger Schwichtenberg
erschienen 2016, 996 Seiten, 49,99 €
ISBN: 3446446435
Bestellung: Amazon.de oder im Buchhandel über ISBN 3446446435

Schulungen/Seminare

Offene Seminare zur PowerShell
In-House-Seminare zur PowerShell