Werbung

Herkunft

Microsoft.FailoverClusters.PowerShell.dll

Kurzinformation

Ausführen von Validierungstests für Failoverclusterhardware und -einstellungen. Tests können sowohl vor als auch nach der Clustereinrichtung ausgeführt werden.

Syntax

Test-Cluster [[-Node] ] [-ReportName ] [-List] [-Include ] [-Ignore ] [-InputObject ] [-Cluster ] [-Verbose] [-Debug] [-ErrorAction ] [-WarningAction ] [-ErrorVariable ] [-WarningVariable ] [-OutVariable ] [-OutBuffer ]

Beschreibung

Die Testergebnisse werden in einer Datei unter einem von Ihnen angegebenen Dateinamen aufgezeichnet. Durch die Validierungstests können Sie feststellen, ob die Hardware und Einstellungen Failover-Clusterunterstützung bieten. Es sind mehrere Arten von Tests verfügbar, z. B. Cluster-, Inventory-, Network-, Storage- und System-Tests. Bei Storage-Tests werden keine Onlinedatenträger getestet, die von einem geclusterten Dienst oder einer Clusteranwendung verwendet werden. Zum Testen solcher Datenträger führen Sie zunächst Stop-ClusterGroup aus, um den geclusterten Dienst oder die Clusteranwendung offline zu schalten, und führen Sie dann Test-Cluster aus. Nachdem die Tests ausgeführt wurden, schalten Sie die geclusterten Dienste oder Clusteranwendungen (Ressourcengruppen) wieder online.

Links

Liste aller Commandlets Mehr über die Windows PowerShell

Bücher zur PowerShell

Buchcover Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe) Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch (1. Auflage 2016/5. Auflage Gesamtreihe)
Autoren: Dr. Holger Schwichtenberg
erschienen 2016, 996 Seiten, 49,99 €
ISBN: 3446446435
Bestellung: Amazon.de oder im Buchhandel über ISBN 3446446435

Schulungen/Seminare

Offene Seminare zur PowerShell
In-House-Seminare zur PowerShell